Herzlich willkommen in der Praxis Dipl. Med. Gomer

Die Behandlung mit Eigenblut ist ein altes naturheilkundliches oder alternativmedizinisches Therapieverfahren.

 

Wir wirkt die Eigenblutbehandlung?

Die Eigenblutbehandlung ist eine „unspezifische Reiztherapie“, die das eigene Immunsystem anregt und unterstützt.

 

Das eigene Blut wird aus der Vene mit einer Spritze entnommen und anschließend intramuskulär (in den Gesäßmuskel „Po“) entweder „pur“ oder mit zusätzlichen Wirkstoffen (z.B. pflanzliche, homöopathische oder Vitamin Präparaten) injiziert.

 

Das geeignete Präparat wird vom Arzt erst im Vorgespräch unter Berücksichtigung Ihres Krankheitsbild und individuellen Besonderheiten ausgewählt.

 

Als Folge der Behandlung ist eine allgemeine Verbesserung des Befindens und eine positive Beeinflussung gestörter Regulationsvorgänge.

 

Die Fähigkeit des Organismus, sich mit Krankheiten auseinander zu setzen wird deutlich und entscheidend verbessert.

 

Wann ist eine Eigenblutbehandlung sinnvoll?

Die Eigenblutbehandlung ist bei einer Vielzahl von Gesundheitsstörungen sinnvoll.

z. B.

 

  • Heuschnupfen
  • Urticaria (Nesselsucht)
  • Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte)
  • Akne
  • chronische Pilzerkrankungen
  • Verschleißerscheinungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Weichteilrheuma
  • Arthrosen
  • Verzögerte Erholung nach schweren Erkrankungen (Rekonvaleszenz)
  • Klimakterische Beschwerden (Wechseljahrenbeschwerden, Schwitzen, Hitzewallungen)
  • Erschöpfungssyndrom (Müdigkeit)
  • Immunschwäche
  • Unruhe
  • Psychische Dekompensation
  • Neurodermitis
  • Gelenkrheumatismus
  • Reizblase
  • Infekt- und Infektanfälligkeit
  • akute und chronische Infekte
  • Asthma
  • Allergien
  • Chronische Hauterkrankungen
  • Ekzeme
  • Herpes

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Es kann gelegentlich zu einer vorübergehenden Erstreaktion oder auch sogenannte „Erstverschlimmerung“ der behandelten Symptome führen.

 

 

Wie lange Dauert eine Therapieeinheit?

Die Therapie dauert nur wenige Minuten und wird nach der Eingangsberatung durch den Arzt vom Praxisfachpersonal innerhalb der Sprechstunde übernommen.

 

 

Wie viele Therapien sind Notwendig?

Eine Eigenblut-Kur umfasst meist 6 bis 10 Behandlungen welche 1-2 x pro Woche durchgeführt werden sollte.

 

 

Wird die Eigenbluttherapie von meiner gesetzlichen Krankenkasse übernommen?

NEIN diese Maßnahmen gehören nicht in den Indikationskatalog der Krankenkassen und können daher auch nicht abgerechnet werden.

 

 

Was kostet eine Behandlung?

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis die Eigenblutbehandlung zum Preis von 10,00 € pro Behandlung zzgl. Der Sachkosten für das individuelle Präparat.

Hier finden Sie uns

Dipl. Med. Margarita Gomer

Hindemithstr. 6
55127 Mainz

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06131 732374

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

offene Sprechstunde:

Montag:

08:00 Uhr - 10:45 Uhr

15:00 Uhr - 16:30 Uhr

 

Dienstag:

15:00 Uhr - 16:30 Uhr

 

Donnerstag:

15:00 Uhr - 17:30 Uhr

 

Freitag:

08:00 Uhr - 10:45 Uhr

 

 

sowie nach Vereinbarung

Newsletter abonnieren

Besucherzähler seit 2014:

Letzte Bearbeitung der Homepage:

16. Mai 2018 - 17:23 Uhr